Hain Pumpensumpf mit Rundherum-Dämmung

Pumpensumpf mit Rundherum-Dämmung

Eklatanter Wärmeabfluss wird gestoppt

Kostenersparnis

pro Jahr durch Rundum-Dämmung lt. Expertise zur Wirtschaftlichkeit € 61,32 im Vergleich zum ungedämmten Pumpensumpf! Amortisation in 4,5 Jahren.

EG-Konformitätserklärung

Die EG-Konformitätserklärung anzeigen

 

NEU: Dämmschalung am Pumpensumpf
weitere informationen...


Der Pumpensumpf wird ab Werk von fünf Seiten mit PUR-Schaum gedämmt, der sich direkt und dauerhaft wasserdicht mit der Betonwand verbindet. Die Wärmedämmung der Bodenplatte am Haus wird nun nicht mehr unterbrochen. Die Dämmwirkung bleibt auch bei steigendem Grundwasser erhalten. Das verhindert Energieverluste zum Erdreich, die in der Kostenbilanz deutlich ins Gewicht fallen.

Tauwasserfrei

  • Keine unterschiedlichen Wandtemperaturen, damit wird Kondenswasser verhindert.
  • Keine Schimmelbildung.
  • Schadenspotential gestoppt. 

Gebäudehülle bleibt intakt

  • Übliche Energieverluste durch unterbrochene Gebäudehülle (EnEV!) werden vermieden.
  • Eklatanter Wärmeabfluss wird gestoppt.
  • Kraftschlüssiger Materialverbund ohne Wasser-Eindringen.
  • Hochwirksame Dämmung ohne Wasseraufnahme.
  • Dämmwirkung auch bei Grundwasser-Umgebung.
  • psi-Wert 0,674 W/mK-Wert 0,034 W/mK

Die Vorteile im Überblick

  • Baustellenfreundlich
    Niedriges Gewicht – Baustellenkran mit niedriger Traglast und Ausladung ausreichend
  • Arbeitszeit gespart
    Holz-Fertigschalung zum Betonieren der Bodenplatte optional ab Werk mitzuliefern
  • Reklamationsfrei
    Durch Dämmung (kraftschlüssiger Materialverbund ohne Wassereindringen) werden unterschiedliche Wandtemperaturen verhindert. Kein Kondenswasser, keine Schimmelbildung, Schadenspotential gestoppt.
  • Vorschriften der EnEV erfüllt
    Unterbrechung der Gebäudehülle durch Pumpensumpf-Dämmung verhindert

Aus welchem Material besteht die Dämmung?
PUR-Schaum mit einer Stärke von 10 bis 12 cm rundherum mit einem Psi-Wert von 0,674 W/mK. Der Uw-Wert der Dämmung beträgt 0,034W/mK.

Wie ist die Dämmung angebracht?
Direkt 5-seitig an der Pumpensumpfwand angeschäumt als dauerhafte Verbindung zum Beton.

Welche Art von Dämmung ist das? Wärmedämmung in wasserdichter Ausführung.

Was ist der Vorteil der Dämmung?
Die gedämmte Pumpensumpfwand vermeidet Wärmebrücken und verhindert insbesondere eine Kondensat an den Innenwänden, wodurch oftmals dauerhafte Feuchtigkeit bzw. Schimmelbildung auftritt. Zugeich wird ein Verlust von Wärmeenergie vermieden. Ebenfalls wird eine Unterbrechung der gedämmte Gebäudehülle verhindert.

Ist das Produkt als Lageware vorrätig?
Nein, der ungedämmte Pumpensumpf ist vielfach direkt lieferbar, aber die Weiterbearbeitung mit der Ummantelung durch die Dämmung erfolgt üblicherweise nur auftragsbezogen.

Was bedeutet die Dämmung in Bezug an Kostenersparnis durch reduzierten Energieverlust?
Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung hat eine Amortisation innerhalb von 4 bis 5 Jahren errechnet.